Innere Kinder wachsen lassen

Naturheilpraxis Lillian Kapraun
Naturheilpraxis Lillian Kapraun 

Ressourcenorientierte Traumatherapie

Von einem Trauma sprechen wir, wenn ein schlimmes Erlebnis oder eine über längere Zeit belastende Lebenssituation unser körpereigenes Stress-management überfordert.

 

Es bleibt als unverarbeites Erlebnis in unserem Unterbewusstsein und auch in unserem Körper gespeichert, doch der Geist hält es fortan "unter Verschluss", damit wir weiter "funktionieren" können.

 

Dies kostet sehr viel Energie. Betroffene können sich daher häufig erschöpft fühlen, depressiv, unter massiven Stimmungsschwankungen, Flashbacks oder scheinbar unerklärlichen Schmerzen leiden.

 

Bei diesem imaginativen und gesprächstherapeutischen Ansatz werden Elemente aus der Hypno- und Achtsam-keitstherapie kombiniert, um sie auf Ihrem ganz persönlichen Weg zu begleiten und zu stärken.

 

Ein Trauma zu verarbeiten bedeutet, das Geschehene nachträglich zu realisieren, zu verstehen und zu trauern. Es bedeutet aber auch, die Kraft, die Sie so lange zur Unter-drückung der traumatischen Erinnerungen verbraucht haben, zu befreien um sie endlich für die Gestaltung der eigenen Zukunft nutzen zu können.

Ernährungs- und Mikronährstofftherapie

Low Carb, Low Fat, Ketogene Ernährung, Dinner Skipping, Kohlsuppen- und Atkins-Diät - Die Schlagzeilen in den Medien sind oft noch knackiger als der Salat, der darunter abgebildet ist. Meistens widersprechen sie sich auch noch gegenseitig.

 

Dabei kann eine passende Ernährung viel mehr, als ihr Gewicht verändern. Krank macht selten das, was jemand ist, sondern das, was jemand nicht ißt. Deshalb geht es bei einer Ernährungstherapie nicht um Verbote, sondern um neue Möglichkeiten.

 

Alte Gewohnheiten hinter sich zu lassen und Genuss neu zu lernen, ist dennoch eine Herausforderung, hinter der aber viel Freude und mehr Wohlbefinden stehen können.

 

Die richtige Ernährung kann ihr Immunsystem positiv beeinflussen und nachhaltig ihre Lebensqualität verbessern, vor allem bei chronischen Erkrankungen, z.B. Reizdarm, Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, Diabetes, Bluthochdruck, Fettleber, chronisch-entzündlichen Erkrankunen aber auch scheinbar psychischen Leiden wie AD(H)S und Depressionen.

 

 

Bioresonanztestung

Vielen Krankheiten ist mit ein oder zwei einzelnen Medikamenten nicht beizukommen. Im Gegenteil: Es wird immer klarer, dass wir den Menschen als ein seelisches, körperliches und geistiges Netzwerk begreifen mussen, das immer nach Selbstregulation und Selbsterhaltung, nach Gesundheit strebt.

 

Erst wenn sich Belastungen zu stark summieren, gerät er aus der Balance. Damit ist eine Krankheit kein zufälliger und isolierter Prozess, sondern das Ergebnis einer inneren Logik. Dabei ist der Ort, wo die Krankheit sich zeigt, oftmals nicht der Ort, wo sie entstanden ist.

 

Bei einer Testung werden mittels Elektroden Frequenzmuster im Körper abgegriffen und über eine spezielle Software analysiert. So erhalten wir Hinweise auf Belastungsfaktoren, die einer Krankheit zugrunde liegen und können sie anschließend gezielt reduzieren.